Im November 2020 knüpfte der Murphy&Spitz Umweltfonds Deutschland an die gute Entwicklung in diesem Jahr an und legte um 10,41% (Anteilsklasse A) bzw. 10,47% (Anteilsklasse I) zu. Somit liegt die Wertsteigerung seit Jahresanfang bei +28,11% (A) bzw. 28,96% (I).

Game Changer Impfstoff

Einen Game Changer nennt man ein Ereignis, welches die bisherige Entwicklung fundamental verändert, und zwar zum Positiven. Und solch einen Game Changer sehen wir aktuell in der Entwicklung und Zulassung von Impfstoffen gegen SARS-CoV-2. Die bisherige Entwicklung der wirtschaftlichen Kennzahlen wird sich durch die sukzessive Markteinführung der Impfstoffe verbessern. Und so wird im Laufe des ersten Halbjahres 2021 mit einer sukzessiven Normalisierung des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft von Monat zu Monat zu rechnen sein. Investoren schauen immer auf zukünftige Entwicklungen und so erklären sich die aktuell steigenden Aktienkurse mit der Erwartung einer Normalisierung unseres Lebens.

Gute Zukunftsperspektive für Erneuerbare Energien

Einen Corona-Schock, wie in vielen konventionellen Branchen, gab es in den nachhaltigen Branchen nur in untergeordnetem Maße und so überrascht es auch nicht, dass die Aktienkurse für Unternehmen aus nachhaltigen Branchen stark anzogen. Einen weiteren starken Impuls werden in den kommenden Wochen die Einführung des CO2-Zertifikatehandels und die Erhöhung der Ziele der Europäischen Union zur Klimaneutralität geben. Angesichts einer starken Unterstützung durch das politische Rahmenwerk und der wirtschaftlichen Vorteile von Wind- und Solarparks gegenüber konventionellen Kohle- und Nuklearkraftwerken sehen die Zukunftsaussichten für die nachhaltigen Unternehmen im Murphy&Spitz Umweltfonds Deutschland gut aus. Flankiert werden die positiven europäischen Perspektiven durch den New Green Deal des neuen US-Präsidenten. Davon werden auch europäische Hersteller von Erneuerbare-Energie-Lösungen profitieren.

Daher wurde der Windradhersteller Vestas wieder ins Portfolio aufgenommen. Ebenso fanden der Weltmarktführer im PV-Dünnschichtbereich First Solar und auch die Kapitalerhöhung der Pacifico Renewables ihren Weg ins Depot. Die Positionen der beiden Betreiber von Sonnenkraftwerken Clere aus Berlin und Photon Energy, mit seinen PV-Kraftwerken in Deutschland, wurden ausgebaut. Wieder neu ins Portfolio aufgenommen wurde der Hersteller veganer Fleischersatzprodukte Beyond Meat, der wieder ein interessantes Kursniveau erreicht hat. Auch wenn Beyond Meat hervorragende Arbeit leistet und die Nachfrage gut ist, so nimmt doch die Anzahl der Mitbewerber zu. Aber, der Markt für Fleischersatzprodukte ist sicherlich – wie auch die Erneuerbare Energien – ein Wachstumsmarkt über 2020 hinaus.

Die Aktienquote des Murphy&Spitz Umweltfonds Deutschland liegt zum 30. November bei 92% und soll punktuell angehoben werden. Murphy&Spitz sieht die kurz- und mittelfristigen Aussichten positiv.

Ähnliche Beiträge

Scroll to Top