Nachwachsende Rohstoffe

Nachwachsende Rohstoffe

Nachwachsende Rohstoffe sind anders als z.B. fossile Brennstoffe nicht endlich, sondern nachwachsend, ökologisch. Mögliche Investments sind nicht nur Holz, sondern auch andere nachwachsende Rohstoffe, z.B. Faserstoffe, Pflanzenöle oder auch Genussmittel wie Kaffee oder Zucker.

Bei Letzteren spielen bei der Analyse möglicher Investments auch Aspekte wie faire Arbeitsbedingungen und möglichst umweltschonende Anbaumethoden eine Rolle. Nachwachsende Rohstoffe können auch zur Versorgungssicherheit einer Volkswirtschaft beitragen.

nachwachsende-Rohstoffe

Weg von den fossilen Brennstoffen!

Denn auch ein Land ohne Vorkommen an endlichen Rohstoffen kann durch die Produktion von nachwachsenden Rohstoffen in bestimmten Bereichen die eigene Nachfrage decken. Die Produktion von Nachwachsenden Rohstoffen kann mit Umweltvorteilen verbunden sein.
Der Begriff der Nachhaltigkeit wurde übrigens in der Forstwirtschaft geprägt: Entnehme nur so viel aus dem Kreislauf, wie  auch im gleichen Zeitraum wieder  nachwachsen kann. Neben dem Umweltaspekt zeigt sich hier auch das wirtschaftliche Interesse, das hinter dem Nachhaltigkeitsansatz steckt: Umwelt und dauerhafte Gewinne gehen Hand in Hand.